„ Jenseits von Richtig und Falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“

Rumi

Wir verbringen viel Zeit mit unserer Arbeit. Der Beruf ist eine wichtige Säule unserer erwachsenen Identität. Bleiben Konflikte am Arbeitsplatz ungelöst, kann das sehr belastend und sogar gesundheitsgefährdend werden.

 

Das muss nicht sein. Als unparteiische Dritte habe ich eine neutrale Sicht auf den Konflikt und kann gemeinsam mit Ihnen Wege zur Lösung des Konfliktes entwickeln. Meine langjährige Erfahrung als Führungskraft eines großen Teams hilft mir, mehrere Standpunkte in die Lösung mit ein zu beziehen. Oft handelt es sich bei Konflikten um Missverständnisse oder versteckte Wünsche, die man erkennen muss. Als Mediatorin kann ich helfen, dass Ihr Arbeitsplatz wieder zu dem wird, was er sein sollte, ein Ort der gegenseitigen Wertschätzung und Anerkennung. Ob als Markenexpertin, Mediatorin oder im Bereich Business Coaching bin ich gerne für Sie tätig. 

20-05-06-Claudia-Knab---B&W-14x.jpg

Claudia Knab

im Interview

Was hat dich bewogen, eine Ausbildung als Mediatorin zu absolvieren?

Die Welt ist durch die Technologisierung sehr komplex geworden. Es gibt keine einfachen Lösungen mehr. Wenn man versteht, dass hinter jeder Kritik ein bestimmtes Bedürfnis steht, kann man die Brille des anderen aufsetzen und ihn besser verstehen. Ich bin das neutrale Instrument, dass den Parteien diese Brille zur Verfügung stellt, indem ich vermittle. Ich bin allparteilich und bewerte nicht. Ich baue eine Brücke vom einen zum anderen, indem ich übersetze, was hinter der Kritik steht. Eigentlich ist es ganz einfach, man muss es nur wissen und richtig anwenden.

Was ist dein größter Wunsch bei der Mediation?

Dass die Parteien lösungsorientiert und motiviert die Mediation verlassen. In den meisten Fällen gelingt es. Und dann bin ich sehr dankbar, die Person gewesen zu sein, die vermitteln durfte.